Gemütliches familiengeführtes Hotel mit 26 Einheiten auf Usedom

Von in mit 0 Comments

Überschrift

1.790.000,00 €

  • Wohnfläche: 1011 m²
  • Grundstücksfläche: 2500 m²
  • Standort: Nordinsel
  • Baujahr: 1993
  • Einheiten: 26
  • Provision: Die Käuferprovision beträgt 5,95% inkl. der derzeit geltenden Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis
  • Ansprechpartner Jane Gliesner: info@gliesner-immobilien.de / Tel. 0171 6572072

Gemütliches familiengeführtes Hotel mit 26 Einheiten auf Usedom

Objektbeschreibung

Eckdaten:

– ca. 2.500 m² Grundstücksfläche
– Wohn- und Nutzfläche ca. 1011 m²
– insgesamt 26 Wohneinheiten (unterteilt in Apartments mit Küche, Ferienwohnungen mit Küche, Doppelzimmer und Einzelzimmer)
– Restaurant mit 52 Gastraumplätzen und großem Büffet
– große Gemeinschaftsterrasse mit 43 Stühlen und 2 Bänken
– Wellnessbereich mit Sauna
– gepflegte Außenanlagen
– großzügige Parkmöglichkeiten auf dem Grundstück
– Heizung und Warmwasserbereitung erfolgt mit zwei Gas-Brennwertthermen aus dem Jahr 2015 und 2019
– Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen wurden fortlaufend durchgeführt
– zwischen 2015 und 2020 Sanierung aller Bäder
– 2021 Anstrich bzw. Reinigung von Fassade und Dächern
– das ganze Jahr über für Touristen attraktiv
– eine insgesamt sehr attraktive und gepflegte Hotelanlage mit individuellem Charakter

Das Hotel konnte seine Rentabilität in den letzten Jahren kontinuierlich steigern und hat in den beiden Corona-Jahren sogar mit höherem Gewinn abgeschlossen als in den Vorjahren.

Der Verkauf beinhaltet das Unternehmen, so dass die bestehenden Buchungen, Gästedaten und Verträge übernommen werden können. Die Immobilie wird verkauft, wie sie steht und liegt.

Lagebeschreibung

Dieses familiengeführte Hotel befindet sich auf der Sonneninsel Usedom. Es liegt im Norden der Insel, nur wenige Minuten vom langen Ostseestrand entfernt. Alle Zimmer sind stilsicher und liebevoll eingerichtet. Die Räumlichkeiten wirken auf Anhieb hell und freundlich. Sie geben dem Gast ein hier bin ich zu Hause Gefühl.

Usedom ist nach Rügen die zweitgrößte Insel Deutschlands. Mit ca. 1906 Sonnenstunden im Jahr, gehört sie zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Die Insel und vor allem die Küstenorte sind seit dem 19. Jahrhundert sehr durch den Tourismus geprägt, was sich auch an den guten Vermietungszahlen des Hotels widerspiegelt.
Der feine Sandstrand der Usedomer Ostseeküste erstreckt sich mit 42 km Länge von Peenemünde im Nordwesten bis nach Swinemünde (Polen) im Osten der Insel.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zum genauen Standort der Immobilie, aus Diskretionsgründen, keine Angaben machen dürfen.
Sie erhalten nach Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten ein ausführliches Exposé mit allen wichtigen Informationen.

Sonstiges

Grunderwerbssteuer und Notarkosten sind vom Käufer zu tragen. Die Maklerprovision beträgt 5,95 % inkl. der derzeitigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Der Makler-Vertrag mit uns und/oder unserem Beauftragten kommt durch schriftliche Vereinbarung oder durch die Inanspruchnahme unserer Maklertätigkeit auf der Basis des Objekt-Exposés und seiner Bedingungen zustande. Die Käufercourtage in Höhe von 5,95 % auf den Kaufpreis, einschließlich derzeit gesetzlicher Mehrwertsteuer, ist bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig. Die Höhe der Bruttocourtage unterliegt einer Anpassung bei Steuersatzänderung. Gliesner Immobilien Usedom und ggf. deren Beauftragte erhalten einen unmittelbaren Zahlungsanspruch gegenüber dem Käufer (Vertrag zugunsten Dritter, § 328 BGB).

Unsere Exposés sind vertraulich und ausschließlich und nur für unseren jeweiligen Kunden bestimmt. Jede unbefugte Weitergabe, d.h. die von uns nicht genehmigt wurde, an Dritte, auch an Vollmacht- oder Auftraggeber des Interessenten, führt in voller Höhe zur Provisionspflicht.

Da es sich bei diesem Objekt um einen diskreten Verkauf handelt und der normale Hotelbetrieb in keinster Weise gestört werden soll, bitten wir von direkten Kontaktaufnahmen abzusehen und mit der Information des Verkaufs äußerst diskret umzugehen.

Dieses Angebot wird als Ersatznachweis verstanden, d.h. nach § 242 BGB muss „Vorkenntnis“ umgehend schriftlich und schlüssig unter Angabe der Bezugsquelle vom Angebotsempfänger innerhalb von 48 Stunden nachgewiesen werden, da sonst die Gelegenheit zum Erwerb dieses Objektes als bisher Unbekannt gilt.

Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten.

Teilen